Siegfried Lettmann | +43 680 555 8616 | +49 151 141 121 33|siegfried@lettmann-interim.com

Grundprinzipien des Managements einer neuen Welt

Worauf kommt es in Zukunft an? Dass ein Umdenken in den Führungsetagen gefragt ist, ist klar. Aber wie muss dieses Umdenken aussehen?

Die große Erneuerung

Die Implikationen des unaufhaltbaren Wandels schweben über Wirtschaftstreibenden wie ein Damoklesschwert. Die Probleme werden immer spezifischer und vielseitiger, Expertise ist gefragt, um die heranrollende Aufgabenflut bewältigen zu können. Routineaufgaben treten in den Hintergrund, oder sollen dies zumindest bald tun. Führungskräfte sollen heutzutage Shopfloor-Manager sein, keine Befehlsgeber. Fachbezogenes Wissen ist allerorts (und zwar gleichzeitig) gefragt, Wissen, das morgen schon von gestern ist. Kurzum: Führungskräften wird ein wahnsinniger Kraftakt abverlangt. Im selben Atemzug hört man allerorts die Forderung, dass Manager sich selbst und ihre Unternehmen überdenken und neu erfinden sollten. Neue, innovative Geschäftsmodelle und neue Unternehmenskulturen sind gefragt. Eine kleine Erleichterung mag die Erkenntnis darstellen, dass, trotz aller Unsicherheiten, gewisse Anhaltspunkte unverändert bleiben, gewisse Regeln ihre Gültigkeit behalten. Die vorerst wichtigsten Ansatzpunkte sind Change, Information, neue Geschäftsmodelle und der Umgang mit Komplexität.

Change

Mercer lies Ende vergangenen Jahres mit einer Studie […]

2020-12-27T12:20:08+01:0027. Dezember 2020|Kategorien: Aktuelles|Tags: , |

Die Zukunft der Bauzulieferindustrie: Digitalisierung, neuer Vertrieb und veränderte Wertangebote

Die Digitalisierung stellt die Bauzulieferindustrie vor neue Herausforderungen. Bisher war diese Entwicklung indirekter als in anderen Industriezweigen – weil die Auftragslage lange sehr gut war, galt es für die Zulieferer eher, die Nachfrage zu bedienen. Der digitale Wandel hat in der Zwischenzeit aber nicht Halt gemacht. Und seine Auswirkungen sind immens.  

Wie in vielen anderen Branchen geht der Wandel von der wachsenden Macht der Endkunden aus. Durch das Internet sind (private und Business-)Endkunden heute in der Lage, Angebote eigenständig zu recherchieren, Favoriten auszuwählen – und über Online-Plattformen, -Marktplätze oder Webshops auch direkt bei den Herstellern oder über die Plattform-Betreiber zu bestellen.

Die Marktstrukturen werden also wesentlich durchlässiger. Für Hersteller ist es nicht einfach, auf diese neuen Bedingungen zu reagieren. Für sie sind die Endkunden als Zielgruppe noch neu. Man benötigt neue, digitale Vertriebskanäle – und auch die Wertangebote selbst müssen sich ändern. Erschwert wird das noch durch komplexe Angebotsstrukturen und die differenzierten Zielgruppen, die dennoch auf jeweils passende Wertangebote stoßen sollten. […]

2020-10-26T10:37:11+01:0026. Oktober 2020|Kategorien: Aktuelles, Vertrieb|Tags: , , |

SLIM Management GmbH ist „Exzellenzberater des Deutschen Mittelstands“

Die „Stimme des Mittelstands“, Die Deutsche Wirtschaft, nimmt Siegfried Lettmann und seine SLIM Management GmbH in die Liste der „Exzellenzberater des Deutschen Mittelstands“ auf.

Informationsnetzwerk für Führungskräfte: Die Deutsche Wirtschaft

DDW versteht sich als Informationsnetzwerk für Inhaber, Geschäftsführer, Vorstände und Führungskräfte. DDW hatte Siegfried Lettmann 2020 zum „Innovator des Jahres“ gekürt, nun folgt die Aufnahme in die Liste der „Exzellenzberater des Deutschen Mittelstands“ im Bereich Interim Management. Hierfür werden 19 Kennzahlen und sonstige betriebliche Merkmale ausgewertet. Das Exzellenz-Siegel soll besonders vertrauenswürdige und leistungsstarke Marktakteure kennzeichnen: Die wichtigsten Berater und Interim Manager Deutschlands.

Die 2012 von Executive Interim Manager Siegfried Lettmann gegründete SLIM Management GmbH hat sich in den letzten Jahren zu einem Fixpunkt in der Branche entwickelt. Gründe, die für seine Aufnahme als Exzellenzberater der DDW sprechen, sind neben der Anzahl der erfolgreichen Mandate auch stetige Weiterbildungen, Veröffentlichungen in der Fachpresse und seine Mitwirkung in den nationalen Dachverbänden in Deutschland und Österreich.

Innovation, Digitalisierung, Wachstum

Vertriebsspezialist Siegfried Lettmann fokussiert in seiner Arbeit Themen […]

2020-10-26T09:20:38+01:0026. Oktober 2020|Kategorien: Aktuelles, Preise und Auszeichnungen|Tags: , |

Im Epizentrum der Digitalisierung: Wie Vertrieb, Marketing und Service Geschäftsmodelle transformieren können

Digitalisierungsprojekte kosten ein Vermögen – und bringen trotzdem oft nicht mehr Umsatz. Dass die Digitalisierung vieles verändert, hört man sehr oft. Auch, dass Geschäftsmodellinnovation dabei ein wichtiger Aspekt mit vielen Potenzialen ist. Wie wichtig die Rollen von Vertrieb und Sevice dabei sind, schon weniger. Für zahlreiche Unternehmen ist es schwierig, sich auf die veränderten Bedingungen einzustellen. In unserem neuen Fachmagazin mit dem Titel „Im Epizentrum der Digitalisierung: Wie Vertrieb, Marketing und Service Geschäftsmodelle transformieren können“ klären mein geschätzter Interim Management-Kollege Peter Kuhle und ich gemeinsam über die konkreten Möglichkeiten auf. Wir zeigen Handlungsoptionen und klären, worauf es zu achten gilt. Download Fachmagazin “Im Epizentrum der Digitalisierung”

Geschäftsmodelle transformieren: Erfolg kommt immer von den Kunden

Neue, digitale Geschäftsmodelle: In unserer bisher umfangreichsten Publikation gehen wir dafür in die Tiefe – und in die Breite. Wir wollen darstellen, welche Auswirkungen die neuen, digitalen Möglichkeiten auf unsere Unternehmen und Märkte haben, und im Anschluss daran strukturiert zeigen, wie man diese Möglichkeiten für […]

2020-10-23T11:39:10+02:006. Juni 2020|Kategorien: Aktuelles, White Papers|Tags: , |

Branchengrenzen gelten nicht mehr: Drei Interim Manager unterstützen ein Start-up Hotel

Die völlig unerwartete Krise durch das Corona-Virus hat viele Branchen hart getroffen. Sie hat aber auch gezeigt, dass die oft unterschiedlichsten Branchen vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Eine Initiative dreier preisgekrönter Interim Manager, von Peter Kuhle in Zusammenarbeit mit Ulvi Aydin und mir ins Leben gerufen, will einen breiten Ansatz zur Bewältigung eröffnen. Und Branchengrenzen einreißen.

Branchengrenzen gelten nicht mehr

Im Kern dieses Ansatzes steht vor allem eines: Zusammenarbeit und Kooperation, die Branchengrenzen sprengt. Deshalb suchen wir das Gespräch, und deshalb wollen wir unsere persönlichen Netzwerke und unser Knowhow einbringen, um innovative und ganzheitliche Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit zu entwickeln. Die Corona-Krise betrifft uns alle – die passenden Lösungswege sollten wir gemeinsam erörtern.

Die, die mich bereits kennen, wissen um meine Haltung in diesen Themen: Ich stehe schon lange auf dem Standpunkt, dass ein sehr branchenfokussiertes Denken und Vorgehen längst nicht mehr den Möglichkeiten der heutigen Zeit, der heutigen Wirtschaftswelt entspricht. Denn wer in der Logik immer innerhalb der eigenen Branchengrenze verbleibt, […]

2020-06-09T12:26:16+02:0012. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles|

Wettbewerb insolvent? Seien Sie vorbereitet!

Im Umfeld der Corona-Krise erfahren viele Unternehmen heftige Umwälzungen. Mitunter kann das auch dazu führen, dass die Lieferfähigkeit beeinträchtigt wird – im Extremfall werden Unternehmen sogar insolvent. Das ist schade, öffnet für die Konkurrenz aber Möglichkeiten. Wie Sie davon profitieren können.

Geschwindigkeit: Der Schnellste gewinnt?

Sie können dann versuchen, den freiwerdenden Kundenstamm zu akquirieren. Darauf werden vermutlich aber auch die anderen Wettbewerber hinarbeiten. Wie geht man also am besten vor?

Klarerweise wird hier die Geschwindigkeit, mit der eigene Maßnahmen gesetzt werden können, entscheidend sein. Wenn es wirklich zu solchen Situationen kommt – und mancherorts ist das eher wahrscheinlich – sind die bisherigen Kunden des insolventen Unternehmens eine gute Zielgruppe für den ganzen Wettbewerb. Wer hier den Zuschlag bekommen will, muss deshalb vorbereitet sein. Gleichzeitig ist es nicht nur ein Spiel auf Zeit: Auch die Qualität der Vorbereitung sollte hoch genug sein, dass man als beste Alternative zum insolvent gewordenen Partner betrachtet wird.

Je nachdem, wie viele Wettbewerber es gibt, bzw. für wie viele Wettbewerber […]

2020-05-05T16:22:53+02:005. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Vertrieb|

Lieferengpass? Wie Unternehmenslenker und Vertriebsleiter reagieren können, wenn die Nachfrage das Angebot in Post-Corona-Zeiten übersteigt

CEOs und Vertriebschefs stehen nach dem Corona-Stillstand vor neuen Herausforderungen, für die es oft noch keine passenden Herangehensweisen geben dürfte. Experten, Kunden und Unternehmen sind sich einig, dass wir heute in einem Käufermarkt leben – die Kunden haben eine große Auswahl, können problemlos Anbieter wechseln. Die Konkurrenz für die Unternehmen ist global und dennoch jederzeit präsent. Corona könnte das vorübergehend umkrempeln – und damit für einige Unternehmen vorerst ein Umdenken erfordern…

Kurzzeitig wieder vom Käufermarkt zum Verkäufermarkt?

Denkbar ist, dass die Nachfrage bei einigen Unternehmen das Angebot nach dem Corona-Shutdown zeitweilig übersteigen wird. Es würde also sozusagen ein temporärer „Verkäufermarkt“ entstehen (einige wenige können sich vielleicht noch an diese Erfahrung erinnern). Und darauf sind unsere Vertriebe unzureichend vorbereitet. In diesem (beschränkten) Zeitraum sind beispielsweise die globalen (oder auch nationalen) Supply-Chains noch nicht völlig hochgefahren, manchmal dürfte auch das Personal noch nicht vollzählig an Bord sein und vieles mehr.

Wir könnten also zeitweilig unter Warenknappheit verkaufen – eine Situation, wie es sie seit Jahrzehnten […]

2020-04-13T16:36:28+02:0013. April 2020|Kategorien: Aktuelles, Vertrieb|Tags: |

OKR: Management durch Ziele und Schlüsselergebnisse

OKR – Management mit Hilfe von Objectives und Key Results (Zielen und Schlüsselergebnissen) – verbreitet sich auch in Deutschland immer mehr. Wiewohl der Ansatz vielleicht nicht jedes vollmundige Versprechen umgehend einlöst, ist er dennoch ein hervorragendes Mittel zur Koordination sowie Involvierung und Motivierung der Mitarbeiter.

Mittel gegen Entfremdung

Ein häufiges Problem im modernen Unternehmensumfeld ist eine gewisse Entfremdung der Mitarbeiter, deren Aufgaben nicht immer kongruent mit den Unternehmenszielen sind. Man weiß natürlich, was man tut – wofür man etwas tut, ist aber häufig weniger klar. Über Jahrzehnte entstandenes Silodenken und eine wahrgenommene Trennung von den Führungsetagen, deren Vorgänge den Mitarbeitern oft nicht einsehbar sind, können eine gewisse Entkoppelung nach sich ziehen. Für das Engagement ist das suboptimal. Bei den Mitarbeitern kann der Eindruck einer Fließbandarbeit entstehen – bei der man jeweils nur einen bestimmten Ausschnitt der eigenen Wirksamkeit bewusst wahrnimmt. Viele Teams und Individuen arbeiten aber besser und motivierter, wenn ihnen ihre Wirkung greifbar ist. Das motiviert, gibt Sinn und fördert innovatives […]

2020-04-13T17:30:23+02:009. April 2020|Kategorien: Aktuelles|

Wie kommuniziert man in einem Unternehmen?

Kommunikation ist in einem Unternehmen sehr wichtig. Die Tatsache, dass man Kommunikation oft sozusagen als gegeben betrachtet, sorgt aber dafür, dass man häufig zu wenig Aufmerksamkeit auf sie verwendet. Das kann in persönlichen Beziehungen zu Problemen führen, und eben auch in Unternehmen. Wie man richtig mit Teams kommuniziert.

Der Schweizer Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi forderte schon vor mehr als 200 Jahren, man solle „mit Kopf, Herz und Hand“ lernen – eine Forderung, die noch immer aktuell ist, und im Rahmen von Change-Kommunikation besonders berücksichtigt werden sollte.

Pestalozzi betont, dass Lernen nicht einfach nur eine Sache des Verstandes ist, sondern auch körperliche und emotionale Aspekte hat. Das spielt in der Kommunikation im Unternehmen deshalb eine Rolle, weil diese drei Aspekte nicht bei allen Individuen gleich stark gewichtet sind.

Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Kopf-, Herz- und Handmenschen. Für die Kommunikation in Unternehmen hat das eine besondere Bedeutung. Wenn eine Führungsperson will, dass ihre Botschaft ankommt, sollte sie berücksichtigen, wen sie vor sich […]

2020-04-08T14:53:14+02:004. März 2020|Kategorien: Aktuelles|

Interim Manager werden oder nicht? – Die EBS Schulung für angehende Interim Manager verhilft zur Antwort

Neben meiner aktiven Laufbahn als Interim Manager bin ich auch Studienleiter des Interim Executive Programme an der European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel. Für die EBS halte ich auch Schulungen für angehende Interim Manager ab. Sie sollen Personen, die überlegen, ob eine Karriere als Interim Manager das Richtige für sie ist, eine gute Entscheidungsbasis für diese Frage liefern.

Am Valentinstag, dem 14. Februar, fand in Hamburg bei der Management Angels GmbH eine dieser Schulungen für Interim Management Einsteiger statt. Ich bedanke mich herzlich für die Teilnahme und das tolle Feedback!

In der Tat will eine Berufslaufbahn als Interim Manager wohlüberlegt sein. Vordergründig geht es in dieser Schulung vor allem darum, zwei Elemente zu durchleuchten: einerseits den Markt, andererseits die eigene Persönlichkeit.

Schulung bietet umfassende Infos zum Interim Management-Markt

Gerade für Einsteiger ist der Interim-Markt nicht besonders übersichtlich. Ein Kernpunkt dieser Interim Management Schulung ist deshalb die Frage, wie er überhaupt funktioniert. Wie groß ist er, wie entwickelt er sich? Wie funktioniert die Zusammenarbeit […]

2020-09-11T08:26:40+02:0019. Februar 2020|Kategorien: Aktuelles, European Business School EBS|
Mehr Beiträge laden

Direktkontakt: Siegfried Lettmann | +43 680 555 8616 | +49 151 141 121 33|siegfried@lettmann-interim.com

 

Nach oben