Wie viel kann eine einzelne Person im Unternehmen ausrichten?

Wie viel kann eine einzelne Person im Unternehmen ausrichten?

Die aktuelle Bain-Studie „Firm of the Future“ betrachtet erfolgskritische Faktoren in modernen Unternehmen. Und hebt hervor, wie wichtig das passende Personal zur rechten Zeit ist.

Weitaus weniger Erfolg ohne die optimale Besetzung

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der neuen Bain & Company-Studie: Wirklich erfolgreich werden meist nur jene, die ein besonderes Augenmerk darauf legen, „mission-critical roles“ mit dem besten Personal zu besetzen. Die richtige Besetzung kann einen dramatischen Vorteil schaffen. Tatsächlich übersehen viele Firmen, welchen Einfluss eine einzelne Person ausüben kann. Der HBR fragte dieses Frühjahr, was passieren würde, wenn Unternehmen ihr Personal wie Geld managen würden. Dabei fand man nicht nur heraus, dass der Anteil wirklich guter Mitarbeiter gering ist (etwa jeder sechste bis achte), sondern auch, dass Personal wesentlich schlechter gemanagt wird als Geld. Und das, obwohl gutes Personal deutlich schwerer zu bekommen ist. In der heutigen Zeit, so die Organisationsexperten Michael Mankins und Eric Garton, ist es für Firmen einfach geworden, an Geld zu kommen. Die erfolgskritischen Ressourcen der Moderne sind Zeit, die richtigen Fähigkeiten und Arbeitswille.

Management durch den Wandel

Ein Problem werfen diese Themen auf, wenn man bedenkt, dass die relevanten Fähigkeiten sich momentan schneller verschieben als je zuvor. In diesem Kontext reagieren vor allem deutsche Unternehmen mit einer wachsenden Inanspruchnahme von Interim Managern. Das Land ist aktuell weltweit die Nummer eins auf dem Gebiet. Kein anderer Dienstleister bietet ein Paket, dass so genau auf aktuelle Bedürfnisse getrimmt ist. Interim Manager bringen neben Know-how und Erfahrung auch die nötigen Zeit-Ressourcen ein. Sobald eine Aufgabe erledigt ist, machen sie sich auf zu neuen Ufern. Eine Studie der Helmut-Schmidt-Universität besagt, dass 86% der Einsätze einen deutlich positiven Return on Investment, also mehr Gewinn als Kosten, erbracht haben.

Eine Person, große Auswirkungen

Interim Manager Siegfried Lettmann über den Einfluss der zeitlich befristeten Führungsprofis: „Dass eine einzelne Person Großes bewegen kann, hat die Wirtschaft immer wieder gezeigt. Man bedenke, wie viel effizienter ein Innovationsvorhaben ist, wenn sich jemand mit viel Erfahrung und Expertise darum kümmert. Oder wie viel besser eine Restrukturierung abläuft, wenn sie jemand umsetzt, der bereits Tausende Arbeitsstunden in genau diese Aufgabe gesteckt hat. Sogar kleinere Änderungen in den Grundvoraussetzungen bedingen mit der Zeit große Unterschiede, wie uns systemische Zugänge lehren. Man hört immer wieder Ökonomen, Organisationsforscher und andere Wirtschaftsexperten sinngemäß sagen: Unternehmen, sucht euch das beste Personal, das ihr bekommen könnt! Wenn sich eine Aufgabe auszahlt, dann zahlt es sich auch aus, sie so gut wie möglich umzusetzen. In vielen anderen Bereichen ist es üblich, die Aufgaben an bereichsspezifische Profis zu delegieren. Warum sollte man das bei Führungsaufgaben nicht ebenso handhaben?“

zurück zur Übersicht
2018-10-29T11:33:05+00:00

Direktkontakt: Siegfried Lettmann | +43 680 555 8616 | +49 151 141 121 33|siegfried@lettmann-interim.com