Digitalisierungsprojekte kosten ein Vermögen – und bringen trotzdem oft nicht mehr Umsatz. Dass die Digitalisierung vieles verändert, hört man sehr oft. Auch, dass Geschäftsmodellinnovation dabei ein wichtiger Aspekt mit vielen Potenzialen ist. Wie wichtig die Rollen von Vertrieb und Sevice dabei sind, schon weniger. Für zahlreiche Unternehmen ist es schwierig, sich auf die veränderten Bedingungen einzustellen. In unserem neuen Fachmagazin mit dem Titel „Im Epizentrum der Digitalisierung: Wie Vertrieb, Marketing und Service Geschäftsmodelle transformieren können“ klären mein geschätzter Interim Management-Kollege Peter Kuhle und ich gemeinsam über die konkreten Möglichkeiten auf. Wir zeigen Handlungsoptionen und klären, worauf es zu achten gilt.

Download Fachmagazin “Im Epizentrum der Digitalisierung”

Geschäftsmodelle transformieren: Erfolg kommt immer von den Kunden

Neue, digitale Geschäftsmodelle: In unserer bisher umfangreichsten Publikation gehen wir dafür in die Tiefe – und in die Breite. Wir wollen darstellen, welche Auswirkungen die neuen, digitalen Möglichkeiten auf unsere Unternehmen und Märkte haben, und im Anschluss daran strukturiert zeigen, wie man diese Möglichkeiten für den eigenen Geschäftserfolg nutzen kann. Man darf sich hier von der Verfügbarkeit neuer Technologien nicht ablenken lassen: Im Mittelpunkt moderner Geschäftsmodelle stehen die Kunden, nicht die technologischen Möglichkeiten – und zwar insbesondere bei digital transformierten Geschäftsmodellen. Die Kunden sind es deshalb auch, die im Zentrum von Innovationsvorhaben stehen sollten. Ihre Anforderungen sind der beste Ansatzpunkt für die Entwicklung neuer Leistungsangebote – und damit auch für den eigenen Geschäftserfolg. Wir zeigen, wie man das anstellt, welche Chancen es zu nutzen und Risiken es zu vermeiden gilt.

E-Zine

⇑ Zum Lesen klicken ⇑

Neue Wertangebote und Geschäftsmodelle

Denn viele Modernisierungs- und Digitalisierungsvorhaben bringen den Kunden in Wahrheit wenig, und liefern ihnen keine konkreten Kaufgründe. Dieses Thema bildet die zentrale Fragestellung unseres neuen Magazins: Wie schafft man ein zugkräftiges Wertangebot, das Kunden einen echten und wahrnehmbaren Mehrwert bietet – und so auch einen Kaufgrund. Dafür schildern wir unter anderem, wie man ein innovatives Geschäftsmodell kreiert. Von Grund auf und mit einer detaillierten Anleitung. Das umfassende Know-how aus unseren Interim Management-Einsätzen sorgt dafür, dass unsere Zugänge stets praxisnah und realistisch bleiben. Interessierten Unternehmen legen wir Schritt für Schritt dar, wie man den modernen Herausforderungen optimal begegnet. Angefangen von der Analyse der Kunden und ihren Anforderungen bis hin zum fertigen Geschäftsmodell.

Vertrieb und Service im neuen Zeitalter

Ein starkes Augenmerk liegt dabei auf den Rollen von Vertrieb und Service. Weil wir davon überzeugt sind, dass sie heute eine bedeutende, ja entscheidende Rolle bei der Transformation von Geschäftsmodellen spielen, um die Kunden zu begeistern. Wie können digitale Vertriebs- und Service-Innovationen heute aussehen? Wir zeigen auf, wie wichtig Vertrieb und Service einerseits strategisch, andererseits aber auch ganz konkret für die Kunden und die nötigen, neuen Geschäftsmodelle und Wertangebote sind. Viel zu oft werden diese Bereiche zugunsten der Produktion vernachlässigt. Das kann sich rächen. Denn Vertrieb und Service sind der direkteste Kanal zu den Kunden. Wer hier ansetzt, und genau klärt, welche Möglichkeiten es gibt und welche Zielsetzungen daher sinnvoll sind, schafft Leistungsangebote, die auf dem Markt auch bestehen können. Zu oft ist die Digitalisierung bisher nur Selbstzweck, zu oft fehlt eine ganzheitliche Markt- und Kundenstrategie. Zu oft entstehen so Geschäftsmodelle, die keinen konkreten Mehrwert schaffen. Der kostspielige „habe Lösung, suche Problem“-Effekt. Wir helfen ihn zu vermeiden.

Renommierte Experten und jahrelange Praxiserfahrung

Einer der konkreten Mehrwerte des Magazins: Peter Kuhle und ich blicken als Executive Interim Manager auf jahrelange Praxiserfahrung zurück und haben zahlreiche Unternehmen bei genau diesen Aufgaben unterstützt. Unsere Interim Management-Mandate wurden bereits  mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. Diese Erfahrung fließt in jede Seite des Magazins ein. Das angesammelte Wissen wollen wir mit den Unternehmen teilen, denn wir denken, dass viele noch nicht den besten Weg in die Zukunft gefunden haben. Viele Digitalisierungs-Projekte bleiben deshalb unter den Erwartungen. Mit unserem detaillierten Leitfaden wollen wir deswegen zeigen, worauf es wirklich ankommt. Wir hoffen, damit für viele Unternehmen zugkräftige Handlungsoptionen aufzuzeigen und potenzielle Zukunftswege transparenter zu machen.

Unser Fachmagazin „Im Epizentrum der Digitalisierung: Wie Vertrieb, Marketing und Service Geschäftsmodelle transformieren“ gibt es als kostenlosen Download. Wir wünschen eine interessante Lektüre! Für Informationsanliegen und Rückfragen wenden Sie sich bitte jederzeit an uns. Wissen will heute geteilt werden, und Kooperation war niemals wichtiger. Wir sind für Sie da.

Download Fachmagazin “Im Epizentrum der Digitalisierung”
zurück zur Übersicht

Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Telefontermin,
um Ihre Fragen zu klären:

Interim Management Excellence Award

INTERIM MANAGEMENT EXCELLENCE AWARD

Interim Manager des Jahres

INTERIM MANAGER DES JAHRES

Constantinus Award

WIRTSCHAFTSPREIS CONSTANTINUS

Innovator des Jahres

INNOVATOR DES JAHRES

Univerfsitätsstudienleiter European Business School EBS

STUDIENLEITER AN DER EBS-UNIVERSITÄT

EISBRECHER Interim Manager

EISBRECHER EXECUTIVE INTERIM MANAGER